Geheimtipps für KOH PHANGAN

Kih Phagnang.png

Thailand + Berlinflair = Koh Phangan

Wir haben im Januar zwei Wochen Urlaub an verschiedenen Orten in Thailand gemacht und dabei habe ich mich besonders in Koh Phangan verliebt. Ihr wollt nach Thailand, aber auch auf coole Bars, gute Elektropartys und nette Restaurants nicht verzichten? Dann ist Koh Phangan Eure Insel! Den meisten ist sie als die „Fullmoonparty-Insel“ ein Begriff, aber Koh Phangan hat einiges mehr zu bieten. Wir selbst waren nicht zur Fullmoonparty dort, haben aber auch nichts wirklich Gutes gehört. Wir waren mehr zum Entspannen auf der Insel als zum Feiern. Plakate für Partys auf der Insel haben aber bestätigt, dass an der Aussage „Hier überwintert die Berliner DJ Szene“ durchaus etwas dran ist. Da war doch der ein oder andere vertraute Name zu lesen.

Ich schätze an Koh Phangan die schönen Bars und Restaurants, die auch gut und gerne um die Ecke bei mir in Neukölln oder Kreuzberg sein könnten. Gerade die Kombination aus Inselurlaub und netten entspannten Locations hat mir gut gefallen.

Koh Phangan oder Koh Tao?

Diese Frage stellen sich viele und auch wir wollten uns am Anfang für eine der Inseln entscheiden, waren aber am Ende doch auf beiden. Generell ist auf beiden Inseln ein anderes Publikum unterwegs. Auf Koh Phangan findet man mehr Deutsche und Franzosen, „Überwinterer“, alternative Leute und Familien in Elternzeit (und zur Fullmoonparty ein Ballermannpublikum). Nach Koh Tao fahren viele Engländer und Tauchurlauber, denn viele Urlauber machen dort ihren Tauchschein.

Beide Inseln haben ihre Vor- und Nachteile. Wer richtig schön Schnorcheln will, dem wird Koh Tao besser gefallen, denn vor Koh Tao liegen wunderschöne Korallenriffe. Koh Tao fanden wir aber irgendwie dreckiger als Koh Phangan. Koh Tao ist kleiner und man kommt dort allgemein schneller herum, wenn man sich keinen Motorroller mieten möchte. Auf Koh Phangan ist ein Roller um etwas von der Insel zu sehen fast schon Pflicht. Koh Phangan ist auf jedenfall die „hippere“ Insel von beiden. Beide Inseln bieten allerdings nicht die weißen Traumstrände, die man vielleicht in Thailand erwarten würde. Die Strände auf beiden Inseln waren nett, aber nicht „wow“ (vielleicht ist uns aber auch einfach nur ein „wow“-Strand entgangen).

 

duck

 

Meine 9 Tipps für entspannte Tage auf Koh Phangan

 

#1 Mietet Euch einen Roller!

Ein Roller kostet fast überall auf der Insel 5 Euro pro Tag und mit dem Roller könnt Ihr wunderbar die Strände und das Innere der Insel abfahren. Gefühlt ist jeder auf der Insel mit dem Roller unterwegs. Da es nur wenige Autos gibt, fühlt man sich auf zwei Rädern im Straßenverkehr sehr sicher. Einfach sich mal trauen 🙂 Für uns war es eine der schönsten Erlebnisse in Thailand selbst über die Inseln zu cruisen und einfach flexibel und frei zu sein.

 

#2 Huldigt den fantastischen Sonnenuntergängen z.B. vom Buddhatempel Wat Khao Tam aus

Der Buddhatempel liegt abgelegen auf einem Berg mit angeschlossenem Meditationszentrum. Vom Tempel aus habt Ihr einen grandiosen Ausblick über die Insel in Richtung Westen. Hier kann man wunderbar ein abendliches Bier trinken und der Sonne beim Untergehen zuschauen.

 

#3 Huldigt nochmals den fantastischen Sonnenuntergängen in der Amsterdam Bar

Von der Terasse der Amsterdam Bar aus habt Ihr ebenfalls einen tollen Blick in Richtung untergehende Sonne. Hier könnt Ihr entspannt sitzen und die Stimmung um Euch rum genießen. Die Amsterdambar gilt als die Kifferbar der Insel, geht aber auch prima ohne 😀

koh phangan bars.jpg

Bar finden

#4 Hervorragendes Essen im House People

Im House People haben uns Qualität und Preis-Leistung am meisten überzeugt. Die Preise sind wirklich unschlagbar! Viele Gerichte werden auf einem Palmenblatt serviert. Wer eine Pause vom thailändischen Essen sucht, für den gibt es außerdem leckere Burger.

Fair Warnung ubud

Restaurant finden

 

#5 Coral Beach, der Strand mit dem Schwein

Mein Lieblingsstrand auf Koh Phangan! Hier ist der Sand weißer und feinkörniger als am bekannteren Mae Haad Beach. Der Coral Beach, oder auf Thai „Haad Khom“ liegt etwas abgelegener und ist daher auch ruhiger und weniger besucht. Im Restaurant am Beginn des Strandes wohnt ein großes Hausschwein, das meist faul in der Sonne liegt.

IMG_8526.JPG

Schwein-kho phangan.JPG

#6 Schaukeln und Bier trinken in der Koh Raham Bar

Auf der kleinen Halbinsel vor dem Secret Beach befindet sich eine Bar, die mich etwas an die Berliner Bar 25 und das alte Kater Holzig erinnert.  Ihr könnt Schaukeln, in Hängematten liegen oder in kleinen Mini-Stelzen-Häuschen Euer Frühstück essen. Das Ganze ist irgendwie ein Mix aus stylischer Bar und Piratenboot. Besonders schön ist es im Koh Raham abends, wenn in allen Bäumen Lampions leuchten.

koh phangan 123.png

Bar finden

#7 Mittagessen und Baden mit Ausblick in der Mae Haad Tree House Bar

Ein kleines verstecktes Juwel für Freunde von schönen Ausblicken! Das Tree House ist etwas schwierig zu finden, aber die Suche lohnt sich. Von der Holzveranda aus habt Ihr bei Fruitshakes und gutem Thaiessen einen wunderbaren Blick über die Bucht und die vorgelagerten Inseln. Das Tree House hat außerdem noch einen kleinen feinen Pool, in dem Ihr Euch nach dem Essen mit Ausblick abkühlen könnt.

Koh Phagnang

Restaurant finden

 

#8 Streetfood essen auf dem Nachtmarkt am Pier

Wer Streetfood liebt wird auf dem Nachtmarkt am Thong Sala Pier glücklich werden. Ich war schon auf Nachtmärkten in Vietnam, China, Kambodscha und Malaysia, aber die Nachtmärkte in Thailand sind noch immer die leckersten! ♥ Für sehr wenig Geld, aber ordentliche Qualität bekommt Ihr hier Phad Thai, Papayasalat, Frühlingsrollen, frische Fruchtshakes, Krebse und Saté-Spießchen. Mein persönliches Highlight waren die süßen gestockten Kokosmilcheierkuchen, die wie die holländischen Poffertjes zubereitet werden. Wenn Ihr Neues aus der thailändischen Küche entdecken wollt, lohnt sich ein Besuch. Für wenig Geld könnt Ihr dort viel Probieren.

 

#9 Abwechslung von der Thaiküche im L’Alcove

Gerade wenn Ihr länger Zeit in Thailand verbringt, kommt irgendwann auch der Wunsch nach einem kulinarischen Heimflug nach Westeuropa auf. Im L’Alcove gibt es direkt am Strand tolle Käseplatten und eine große Weinauswahl. Das Ambiente ist gemütlich und häufig gibt es Livemusik. Es sei gesagt, dass es hier ein kleines bisschen teurer ist, als in den übrigen Bars und Restaurants.

Koh Phangan Blog.png

Weinbar finden

 

Gibt es auch etwas, was sich nicht lohnt?

Definitiv, wenn auch nicht sehr viel auf Koh Phangan. Zum Beispiel hat mir der gehypte Mae Haad Beach nicht gefallen. Der Sand ist grobkörnig und eher gelb und hinter dem Strand sind aktuell Dauerbaustellen mit entsprechendem Baustellenlärm. Auch sollte man sich alle Partys sparen, in denen das Wort „Moon“ enthalten ist (Black Moon, Full Moon, Half Moon etc.pp.). Diese Empfehlung habe ich überall gehört und gelesen. Gute und eher geheime Partys findet Ihr wohl noch in der Guy’s Bar. Wir selber waren nicht dort, haben aber gehört dass schon die „Anreise“ mit Boot oder durch den Urwald recht spektakulär sein soll. Auch den Ort Haad Rin, wo regelmäßig die Fullmoonparty steigt, sollte man lieber meiden.

 

Du magst Koh Phangan? Dann wirst Du auch Tulum lieben!

 

 

 

 

1 Kommentar zu „Geheimtipps für KOH PHANGAN

  1. Pingback: MEXICO |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close