9 Spartipps für ABU DHABI

Spartipps Abu Dhabi

 

Es gibt definitiv günstigere Reiseziele als die Vereinigten Arabischen Emirate. Aber die sind auf jedenfall eine Reise wert! Eine Abu Dhabi Reise muss nicht im finanziellen Ruin enden, auch wenn die Abendbuffets in den Hotels um die 50 Euro kosten. Mit meinen kleinen Tipps kommt auch Euer Portemonaie erholt aus der Wüste zurück.

cropped-duck-e14937628566731.png

9 Spartipps für Abu Dhabi

 

#1 Esst in den Foodcourts der Malls oder an den Frischetheken der Supermärkte

Wenn Ihr nach Essensmöglichkeiten im Bereich von „um die 10 Euro“ sucht, dann habt Ihr in Abu Dhabi schnell ein Problem. Auch ist die Stadt an vielen Stellen so weitläufig, dass man abends nicht mal schnell zu Fuß eine Essensmöglichkeit erreicht. Ohne Auto oder Taxi geht in Abu Dhabi eigentlich nichts.

Sparen könnt Ihr am besten in Malls oder Supermärkten. Jede Mall hat einen Foodcourt, in dem Ihr günstig essen könnt. Neben den üblichen Fastfood Ketten, gibt es auch ein großes Angebot an indischem und arabischen (meist libanesischem) Essen, so dass zumindest ein bisschen Urlaubsfeeling beim Essen aufkommt.

In den Supermärkten findet Ihr außerdem häufig günstige Frischetheken mit zumeist indischem Essen (wie in Dubai gibt es auch in Abu Dhabi sehr viele indische Gastarbeiter). Einfach ein Chicken Biryani to-go mit ins Hotel nehmen.

#2 Seid auf den Abend der Ankunft vorbereitet

Viele Flieger aus Europa landen erst am späten Abend in Abu Dhabi. Wenn Ihr nicht den ersten Abend am teuren Hotelbuffet beenden wollt, weil Ihr nicht mehr aus dem Hotel wegkommt, alle Malls bereits geschlossen sind oder nichts fußläufig erreichbar ist, seid lieber vorbereitet. Wir haben uns immer am ersten Abend direkt im Flughafen in einem kleinen Supermarkt versorgt. In der Nähe des Mietwagenschalters gibt es auch einige Fastfoodangebote. Ja, für Menschen, die authentisches Essen lieben, ist das nicht die optimale Lösung. Aber auch in dem kleinen Supermarkt findet Ihr arabisches Brot, Humus aus dem Glas, Gurke und Tomaten und könnt Euch gleich am ersten Abend ein arabisch angehaucht Abendessen zaubern. 😀

#3 Bucht ein Hotel mit Frühstück und packt Euch Lunchpakete

Bucht Euch unbedingt ein Hotel mit Frühstück, denn Bäckereien, Frühstückscafés oder ähnliches gibt es in Abu Dhabi nicht. Beim Frühstück dann einfach frech ein kleines Lunchpaket für später zubereiten. 😀 Auf jedem arabischen Frühstücksbuffet gibt es Falafelbällchen und Minigebäck, das sich hervorragend für Später mitnehmen lässt.

#4 Mietwagen statt Taxi

Wie oben bereits geschrieben sind Mietwägen in den Vereinigten Arabischen Emiraten sehr günstig. Eine komplette Tankfüllung bekommt Ihr bereits für 10 Euro! Das Öl kommt ja dort quasi aus dem Boden. Die Straßenverhältnisse sind nicht schlechter als bei uns Zuhause. Außerhalb von Abu Dhabi in Richtung Wüste, solltet Ihr auf Bodenschwellen und Kamele achten. 😀

#5 Nehmt die Mezzeplatte und trinkt arabischen Tee

Wenn Ihr Essen gehen solltet, ist eine arabische Vorspeisenplatte („Mezze“) eine günstige Möglichkeit satt zu werden. Und lecker noch dazu! Bestellt Euch ordentlich viel arabisches Brot dazu. Auch arabischer Tee ist überall günstig zu bekommen. Die leckerste Variante ist die marokkanische mit frischer Minze auf schwarzer Tee Basis. Alkohol gibt es nur in den Hotels und ist für den Sparfuchs nicht im Budget.

IMG_6617

#6 Kauft Euch getrocknete Datteln

Bei Wüstendurchquerungen der frühen Nomadenstämme gehörten Säcke mit Datteln immer ins Gepäck. Viele Araber sagen einem auch noch heute noch, man braucht nur drei Datteln am Tag um zu überleben. Holt Euch daher ein paar dieser leckeren arabischen Sattmacher im Supermarkt als Unterwegssnack.

#7 Macht einen Ausflug in ein Hotel, aber wohnt dort nicht

Die großen Luxushotels sind in Abu Dhabi nicht nur den Gästen vorbehalten. Auch zahlreiche Tagestouristen besuchen das Emirates Palace & Co. Gerade die abgelegenen Hotels wie das Qasr al Sarab in der Wüste eignen sich als schönes Ausflugsgziel. Bestellt Euch aus Höflichkeit einen arabischen Tee in einem der hoteleigenen Cafés. Danach schaut Ihr Euch den Traum aus 1001 Nacht an. Auf unserem Ausflug hatte auch niemand etwas dagegen, dass wir unseren Tee am Pool getrunken haben und danach auch noch kurz baden gegangen sind. Arabische Gastfreundschaft. 🙂

#8 Roter Wüstensand als kostenloses Souvenir

Nehmt Euch ein Stück Wüste in einer Glasflasche mit nach Hause und erzählt von Eurem letzten Urlaub auf dem Mars. 😀 Wir hätten unsere Sandflasche im Handgepäck leider fast nicht durch den Security Check bekommen. Also lieber in den Koffer damit.

IMG_3362.JPG

 

#9 Fliegt in den Sommermonaten in die Wüste

Ok, dieser Spartipp ist etwas für Hartgesottene. Aber wenn Ihr schon einmal in einem Luxushotel residieren wolltet, dann könnte diese Idee in den Sommermonaten in Abu Dhabi plötzlich in Eurem Budget liegen. Die Hotelpreise sind im Juli und August in etwa halb so hoch wie in den Wintermonaten. Und Ihr könnt auch sicher sein, dass die Emiratis alle Tricks kennen, um einem auch die Sommermonate so angenehm wie möglich zu machen. Von gekühlten Pools mit Sonnenbaldachins bis hin zu klimatisierten Bushaltestellen, gibt es einige Innovationen für Euch im Sommer zu erleben. Ihr solltet außerdem wissen, dass es in der Wüste im Sommer aufgrund der geringen Luftfeuchtigkeit viel angenehmer ist als in der Stadt direkt am Meer. Schaut Euch daher lieber nach Wüstenhotels um.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close